Allgemeine Bedingungen

PrenotaElba - Allgemeine Bedingungen

Tiere werden akzeptiert

Nähe zum Strand innerhalb von 500 m

Seeblick

Parkplatz

Weltraum

Klimaanlage

Studio

Zweizimmerwohnung

Dreizimmerwohnung

Vierzimmerwohnung

Waschmaschine

Wi-Fi

Garten

Geschirrspüler


Allgemeine Bedingungen

1. Einführung – Begriff des touristischen Pakets

Da
a) der Veranstalter und Verkäufer der Pauschalreise, an den sich der Verbraucher wendet, über eine behördliche Genehmigung zur Ausübung seiner Tätigkeit verfügen muss;
b) Der Verbraucher hat das Recht, eine Kopie des Kaufvertrags für eine Pauschalreise zu erhalten (gemäß Art. 85 des Verbraucherschutzgesetzes), das ein wesentliches Dokument für den möglichen Zugriff auf den Garantiefonds gemäß Art. 85 ist. 18 dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen.
Der Begriff der Pauschalreise (Art. 84 des Verbraucherschutzgesetzes) lautet wie folgt: Bei den Pauschalreisen handelt es sich um „All-Inclusive“-Reisen, -Urlaube und -Rundreisen, die sich aus der vorher festgelegten Kombination ergeben mindestens zwei der unten genannten Elemente, die zu einem Pauschalpreis verkauft oder zum Verkauf angeboten werden und länger als 24 Stunden dauern oder sich über einen Zeitraum einschließlich mindestens einer Nacht erstrecken:
a) Transport;
b) Unterkunft;
c) touristische Dienstleistungen, die nicht mit der Beförderung oder der Unterkunft untergeordnet sind (Omissis) ... und die einen wesentlichen Teil des „touristischen Pakets“ ausmachen.

2. Gesetzgebungsquellen

Der Verkauf von Reisepaketen, unabhängig davon, ob es sich um in Italien oder im Ausland zu erbringende Dienstleistungen handelt, unterliegt dem Gesetz Nr. 1084 vom 27.12.1977 zur Ratifizierung und Ausführung des Internationalen Übereinkommens über den Reisevertrag (CCV). unterzeichnet in Brüssel am 23.4.1970 sowie durch das Verbraucherschutzgesetz. Der Kauf- und Verkaufsvertrag für ein Reisepaket unterliegt nicht nur diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sondern auch den Klauseln, die in den dem Verbraucher ausgehändigten Reisedokumenten aufgeführt sind, sowie den allgemeinen Informationen im Abschnitt „Allgemeine Informationen“.

3. Pflichtinformationen - Technisches Datenblatt

Der Veranstalter ist verpflichtet, im Katalog bzw. im Nichtkatalogprogramm ein technisches Datenblatt zu erstellen. Die obligatorischen Elemente, die im technischen Datenblatt des Katalog- oder Nichtkatalogprogramms enthalten sein müssen, sind:
- Angaben zur behördlichen Genehmigung des Veranstalters;
- Angaben zur Haftpflichtversicherung;
- Gültigkeitsdauer des Katalog- oder Nichtkatalogprogramms oder der maßgeschneiderten Reise;
- Methoden und Bedingungen des Ersatzes (Artikel 89 des Verbraucherschutzgesetzes)
- Referenzänderung zum Zwecke der Währungsanpassung , Tag oder Wert.

4. Reservierungen

Die Buchungsanfrage muss auf einem bestimmten Vertragsformular, gegebenenfalls elektronisch, erstellt, vollständig ausgefüllt und vom Kunden unterzeichnet werden, der eine Kopie erhält. Die Annahme der Reservierung und damit der Vertragsschluss gilt erst dann als erfolgt, wenn der Veranstalter dem Kunden die entsprechende Bestätigung, auch auf elektronischem Weg, im verkaufenden Reisebüro zusendet. Die Informationen zum Reisepaket, die nicht in den Vertragsunterlagen, in den Broschüren oder in anderen schriftlichen Kommunikationsmitteln enthalten sind, werden vom Veranstalter in regelmäßiger Erfüllung der in der Kunst festgelegten Verpflichtungen bereitgestellt. 87 Absatz 2 Cons. Code vor Reiseantritt.

5. Zahlungen

Die Höhe der Anzahlung, bis zu einem Höchstbetrag von 25 % des Preises des Reisepakets, ist zum Zeitpunkt der Buchung oder zum Zeitpunkt der verbindlichen Anfrage zu zahlen und das Datum, bis zu dem der Restbetrag zu zahlen ist vor der Abreise im Katalog, in der Broschüre oder auf andere Weise erscheinen. Die Nichtzahlung der oben genannten Beträge zu den festgelegten Terminen stellt eine ausdrückliche Kündigungsklausel dar, die die Kündigung von Rechts wegen durch die Vermittlungsagentur und/oder den Veranstalter bestimmt.

6. Preis

Der Preis des Reisepakets wird im Vertrag unter Bezugnahme auf die Angaben im Katalog oder Nicht-Katalog-Programm und auf etwaige spätere Aktualisierungen derselben Kataloge oder Nicht-Katalog-Programme festgelegt. Sie kann bis zu 20 Tage vor Reiseantritt geändert werden und nur infolge von Änderungen in:
- Transportkosten, einschließlich der Treibstoffkosten;
- Rechten und Steuern auf bestimmte Arten von touristischen Dienstleistungen, wie z. B. Steuern , Lande-, Ausschiffungs- oder Einschiffungssteuern in Häfen und Flughäfen;
- Wechselkurse, die für das betreffende Paket gelten.
Für diese Abweichungen wird auf die oben genannten Wechselkurse und Kosten verwiesen, die für das jeweilige Paket gelten Datum der Veröffentlichung des Programms, wie im technischen Datenblatt des Katalogs angegeben, oder an dem in den oben genannten Aktualisierungen angegebenen Datum.
Schwankungen wirken sich auf den Pauschalpreis des Touristenpakets in dem im technischen Datenblatt ausdrücklich angegebenen Prozentsatz aus der Katalog oder das Programm vergriffen.

7. Änderung oder Stornierung des Reisepakets vor der Abreise

Vor der Abreise teilt der Veranstalter oder Verkäufer, wenn er einen oder mehrere Vertragsbestandteile erheblich ändern muss, dem Verbraucher unverzüglich eine schriftliche Mitteilung mit, in der er die Art der Änderung und die daraus resultierende Preisänderung angibt.
Wenn Sie dies tun Wenn der Verbraucher die in Absatz 1 genannte vorgeschlagene Änderung nicht akzeptiert, kann er alternativ das Recht ausüben, den bereits gezahlten Betrag zurückzuerhalten oder das Angebot eines Ersatzreisepakets gemäß Artikel 8 Absatz 2 und 3 in Anspruch zu nehmen.
Der Verbraucher kann die oben genannten Rechte auch dann ausüben, wenn die Stornierung auf der Nichterreichung der im Katalog oder im Nichtkatalogprogramm vorgesehenen Mindestteilnehmerzahl oder auf Fällen höherer Gewalt und unvorhersehbaren Umständen im Zusammenhang mit dem Touristen beruht Paket gekauft. Für Stornierungen, die nicht auf höhere Gewalt, zufällige Umstände und Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl zurückzuführen sind, sowie für andere Stornierungen als die Nichtannahme des angebotenen alternativen touristischen Pakets durch den Verbraucher, ist der stornierende Veranstalter verpflichtet (Art. 33 Buchstabe E des Verbraucherschutzgesetzes) erstattet dem Verbraucher das Doppelte des von ihm gezahlten und vom Reiseveranstalter über das Reisebüro eingezogenen Betrags. Der zu erstattende Betrag wird niemals das Doppelte der Beträge übersteigen, die der Verbraucher am selben Tag gemäß den Bestimmungen der Kunst schulden würde. 8, 4. Absatz, wenn er derjenige ist, der die Aufhebung vornimmt.

8. Stornierung – Rücktritt

Der Verbraucher kann in den folgenden Fällen ohne Zahlung von Vertragsstrafen vom Vertrag zurücktreten:
- Preiserhöhung um mehr als 10 %;
- erhebliche Änderung eines oder mehrerer Vertragsbestandteile, die objektiv als solche anzusehen sind Wesentlich für die Nutzung des gesamten Reisepakets, das vom Veranstalter nach Vertragsschluss, aber vor der Abreise geprüft und vorgeschlagen und vom Verbraucher nicht akzeptiert wird.

In den oben genannten Fällen hat der Verbraucher das alternative Recht:
- ein alternatives Touristenpaket ohne Preisaufschlag oder mit Rückerstattung des Mehrpreises in Anspruch zu nehmen, wenn das zweite Touristenpaket einen niedrigeren Preis hat Wert auf den ersten;
- auf die Rückerstattung nur des Teils des bereits gezahlten Preises.

Diese Rückerstattung muss innerhalb von sieben Werktagen nach Eingang des Rückerstattungsantrags erfolgen. Der Verbraucher muss seine Entscheidung (zur Annahme der Änderung oder zum Widerruf) spätestens zwei Werktage nach Erhalt der Mitteilung über die Erhöhung oder Änderung mitteilen. Erfolgt innerhalb der vorgenannten Frist keine ausdrückliche Mitteilung, gilt der vom Veranstalter formulierte Vorschlag als angenommen.

Der Verbraucher, der außerhalb der im ersten Absatz genannten Fälle vor Reiseantritt vom Vertrag zurücktritt, wird – unabhängig von der Zahlung der im Art. genannten Anzahlung – mit einer Gebühr belastet. 7/1. Absatz - die individuellen Kosten für die Führung der Praxis in Höhe von 65,00 €, die Vertragsstrafe in der unten angegebenen Höhe, eine etwaige Entschädigung für den bereits bei Vertragsabschluss beantragten Versicherungsschutz oder für andere bereits erbrachte Leistungen.< /S >

Im Falle einer Stornierung der Reise, AUS JEDEM GRUND, erstattet Italiatravel Tour Operator s.n.c. nach Erhalt einer schriftlichen Mitteilung die gesamte bereits gezahlte Teilnahmegebühr, mit Ausnahme einer Kostenpauschale in Höhe von< br />30 % des Gesamtreisepreises, wenn die Stornierung bis 31 Kalendertage vor dem geplanten Abreisetermin in der Buchungsbestätigung mitgeteilt wird;
50 % des Gesamtreisepreises, wenn die Stornierung erfolgt 30 bis 21 Kalendertage vor dem geplanten Abreisedatum mitgeteilt werden;
80 % des Gesamtreisepreises, wenn die Stornierung 20 bis 14 Kalendertage vor dem geplanten Abreisedatum mitgeteilt wird;
100 % des Gesamtreisepreises, sofern die Stornierung mindestens 13 Kalendertage vor dem geplanten Abreisetag erfolgt

In jedem Fall kann die ggf. anfallende Anmeldegebühr nicht zurückerstattet werden.
Die Gültigkeit der Mitteilung über die Reiseannullierung bzw. den Rücktritt setzt die Annahme der Schriftform voraus. Hinweis:
Die Stornierung der Reise durch einen Teilnehmer mit Unterbringung im Doppelzimmer hat die Zahlung des Einzelzimmerzuschlags zur Folge.

9. Änderungen nach Abreise

Wenn der Veranstalter nach der Abreise aus irgendeinem Grund, mit Ausnahme einer für den Verbraucher spezifischen Tatsache, nicht in der Lage ist, einen wesentlichen Teil der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen zu erbringen, muss er alternative Lösungen ohne Aufpreis vorbereiten auf Kosten des Auftragnehmers zu begleichen und ihm, wenn die erbrachten Leistungen einen geringeren Wert als erwartet haben, einen Betrag in Höhe dieser Differenz zu erstatten. Wenn keine alternative Lösung möglich ist oder die vom Veranstalter ausgearbeitete Lösung vom Verbraucher aus schwerwiegenden und berechtigten Gründen abgelehnt wird, stellt der Veranstalter ohne zusätzliche Kosten ein gleichwertiges Transportmittel wie das ursprünglich vorgesehene für die Rückkehr zum Ort zur Verfügung oder an einen anderen vereinbarten Ort, der mit der Verfügbarkeit des Fahrzeugs und der Sitzplätze vereinbar ist, und vergütet ihn in Höhe der Differenz zwischen den Kosten der geplanten und der bis dahin durchgeführten Leistungen der Zeitpunkt der vorzeitigen Rückkehr.

10. Auswechslungen

Der austretende Kunde kann durch eine andere Person ersetzt werden, sofern:
a. Der Veranstalter wird mindestens 4 Werktage vor dem geplanten Abreisetermin schriftlich informiert und erhält gleichzeitig eine Mitteilung über die persönlichen Daten des Erwerbers;
b. der Stellvertreter alle Voraussetzungen für die Nutzung des Dienstes erfüllt (gemäß Art. 89 des Cons. Code) und insbesondere die Anforderungen in Bezug auf Reisepass, Visa und Gesundheitszeugnisse;
c. Die neue Partei erstattet dem Veranstalter alle zusätzlichen Kosten, die für die Durchführung des Ersatzes entstanden sind, in der Höhe, die vor der Übertragung beziffert wird.
Der Übertragende und der Übernehmende haften gemeinsam für die Zahlung des Restpreises sowie deren Beträge in Buchstabe c) dieses Artikels. Die weiteren Austauschmethoden und -bedingungen sind im technischen Datenblatt angegeben.

11. Pflichten der Teilnehmer

Teilnehmer müssen im Besitz eines individuellen Reisepasses oder eines anderen Dokuments sein, das für alle von der Reiseroute berührten Länder gültig ist, sowie über eventuell erforderliche Aufenthalts- und Transitvisa und Gesundheitszeugnisse. Sie müssen außerdem die Regeln der normalen Vorsicht und Sorgfalt sowie die in den Reisezielländern geltenden spezifischen Regeln einhalten, alle ihnen vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Informationen sowie die den Touristen betreffenden Vorschriften und Verwaltungs- oder Gesetzesbestimmungen einhalten Paket. Die Teilnehmer haften für alle Schäden, die dem Veranstalter durch die Nichteinhaltung der oben genannten Verpflichtungen entstehen.
Der Verbraucher ist verpflichtet, dem Veranstalter alle in seinem Besitz befindlichen Dokumente, Informationen und Elemente zur Verfügung zu stellen für die Ausübung seines Regressrechts gegenüber den für den Schaden verantwortlichen Dritten nützlich ist und gegenüber dem Veranstalter für den dem Regressrecht entstandenen Schaden haftet. Der Verbraucher teilt dem Veranstalter bei der Buchung außerdem schriftlich alle besonderen persönlichen Wünsche mit, die Gegenstand spezifischer Vereinbarungen über die Reisearrangements sein können, sofern deren Umsetzung möglich ist.

12. Hotelklassifizierung

Die offizielle Klassifizierung von Hoteleinrichtungen im Katalog oder in anderen Informationsmaterialien erfolgt nur auf Grundlage ausdrücklicher und formeller Angaben der zuständigen Behörden des Landes, in dem die Leistung erbracht wird. In Ermangelung offizieller Klassifizierungen, die von den zuständigen Behörden der Länder einschließlich EU-Mitgliedstaaten, auf die sich die Dienstleistung bezieht, anerkannt werden, behält sich der Veranstalter das Recht vor, im Katalog oder in der Broschüre eine eigene Beschreibung der Unterkunftseinrichtung anzugeben, um beispielsweise eine Bewertung zu ermöglichen und die daraus resultierende Akzeptanz derselben durch den Verbraucher.

13. Haftungsregelung

Der Veranstalter haftet für Schäden, die dem Verbraucher durch die vollständige oder teilweise Nichterfüllung der vertraglich geschuldeten Leistungen entstehen, unabhängig davon, ob diese von ihm selbst oder durch dritte Leistungserbringer erbracht werden, es sei denn, er weist nach, dass die Veranstaltung nicht ordnungsgemäß erfolgt aus Handlungen des Verbrauchers (einschließlich Initiativen, die dieser bei der Erbringung touristischer Dienstleistungen selbstständig ergreift) oder aus Umständen, die nicht mit der Erbringung der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen in Zusammenhang stehen, aus zufälligen Umständen, aus höherer Gewalt oder aus Umständen, die der Verbraucher verursacht Derselbe Veranstalter konnte dies nach berufsmäßiger Sorgfalt nicht vernünftigerweise vorhersehen oder lösen. Der Verkäufer, bei dem das Reisepaket gebucht wurde, haftet in keinem Fall für die Verpflichtungen, die sich aus der Organisation der Reise ergeben, sondern ist ausschließlich für die Verpflichtungen verantwortlich, die sich aus seiner Eigenschaft als Vermittler ergeben, und zwar in jedem Fall innerhalb der für diese Verantwortung festgelegten Grenzen durch die zu diesem Thema geltenden Vorschriften.

14. Entschädigungsgrenzen

Die Entschädigung für Personenschäden darf in keinem Fall die Grenzen überschreiten, die in den internationalen Übereinkommen festgelegt sind, denen Italien und die Europäische Union beigetreten sind, und zwar in Bezug auf die Leistungen, deren Nichterfüllung zur Haftung führt. In jedem Fall darf die Entschädigungsgrenze den Betrag von 50.000 Germinal-Goldfranken für Personenschäden, 2.000 Germinal-Goldfranken für Sachschäden und 5.000 Germinal-Goldfranken für jeden anderen Schaden nicht überschreiten (Art. 13 Nr. 2 CCV).< /S >

15. Mitwirkungspflicht

Der Veranstalter ist verpflichtet, dem Verbraucher die durch das Kriterium der beruflichen Sorgfalt auferlegten Hilfsmaßnahmen ausschließlich im Hinblick auf die ihm gesetzlich oder vertraglich obliegenden Pflichten zu erbringen. Der Veranstalter und der Verkäufer sind von ihrer jeweiligen Haftung (Artikel 13 und 14 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen) befreit, wenn die Nichterfüllung oder fehlerhafte Vertragserfüllung auf das Verschulden des Verbrauchers zurückzuführen ist oder von der Handlung eines Dritten unvorhersehbarer oder unvermeidlicher Art abhängt , oder auf einem zufälligen Ereignis oder höherer Gewalt.

16. Beschwerden und Berichte

Ein etwaiges Versäumnis bei der Vertragserfüllung muss vom Verbraucher unverzüglich gerügt werden, damit der Veranstalter, sein Vertreter vor Ort oder der Reiseleiter unverzüglich Abhilfe schaffen kann. Der Verbraucher muss – unter Androhung des Verfalls – eine Beschwerde außerdem einreichen, indem er spätestens zehn Werktage nach dem Datum der Rückkehr zum Abreiseort einen eingeschriebenen Brief mit Rückschein an den Veranstalter oder Verkäufer sendet.

17. Versicherung gegen Stornierungs- und Rückführungskosten

Sofern dies nicht ausdrücklich im Preis enthalten ist, ist es möglich und auch ratsam, zum Zeitpunkt der Buchung in den Büros des Veranstalters oder Verkäufers spezielle Versicherungen gegen Kosten, die durch Stornierung der Pauschalreise, Unfälle und Gepäck entstehen, abzuschließen . Es besteht auch die Möglichkeit, einen Assistenzvertrag abzuschließen, der die Rückführungskosten bei Unfällen und Krankheiten abdeckt.

18. Garantiefonds

Der Nationale Garantiefonds, an den sich der Verbraucher wenden kann (gemäß Art. 100 des Verbraucherschutzgesetzes), wurde bei der Generaldirektion für Tourismus des Ministeriums für Produktionsaktivitäten im Falle einer Insolvenz oder Insolvenzerklärung des Verkäufers eingerichtet oder Veranstalter, zur Absicherung folgender Bedürfnisse:
a) Rückerstattung des gezahlten Preises;
b) dessen Rückführung im Falle von Auslandsreisen
Der Fonds muss außerdem eine sofortige finanzielle Verfügbarkeit gewährleisten im Falle der erzwungenen Rückführung von Touristen aus Nicht-EU-Ländern bei Notfällen, die auf das Verhalten des Veranstalters zurückzuführen sind oder nicht. Die Interventionsmethoden des Fonds werden durch Dekret des Präsidenten des Ministerrates vom 23.07.99, Nr. 1, festgelegt. 349 Amtsblatt N. 249 vom 10.12.1999.

Nachtrag

Allgemeine Vertragsbedingungen für den Verkauf einzelner touristischer Leistungen

A) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN
Verträge, deren Gegenstand lediglich das Angebot einer Beförderungsleistung, einer Unterkunft oder einer anderen gesonderten touristischen Leistung ist, können nicht als Vertragsfall einer Reise angesehen werden Organisation oder Reisepaket, unterliegen den folgenden Bestimmungen des CCV: Art. 1, Nr. 3 und Nr. 6; Artikel von 17 bis 23; Artikel von 24 bis 31, hinsichtlich anderer Bestimmungen als derjenigen, die sich auf den Organisationsvertrag beziehen, sowie auf andere Vereinbarungen, die sich speziell auf den Verkauf der einzelnen vertragsgegenständlichen Leistungen beziehen.

B) VERTRAGSBEDINGUNGEN
Die folgenden Klauseln der oben genannten allgemeinen Vertragsbedingungen für den Verkauf von Reisepaketen gelten auch für diese Verträge: Art. 4 1. Absatz; Kunst. 5; Kunst. 7; Art.8; Art.9; Kunst. 10 1. Absatz; Kunst. 11; Kunst. 15; Kunst. 17. Die Anwendung dieser Klauseln bestimmt in keiner Weise die Ausgestaltung der betreffenden Verträge als eine Art touristische Pauschalreise. Die Terminologie der oben genannten Klauseln zum touristischen Pauschalvertrag (Veranstalter, Reise etc.) ist daher in Bezug auf die entsprechenden Ziffern des Vertrages über den Verkauf einzelner touristischer Leistungen (Verkäufer, Aufenthalt etc.) zu verstehen.< br /> Zugelassen von Assotravel, Assoviaggi, Astoi und Fiavet.

Technisches Datenblatt dieser Website

Technische Organisation

Italiatravel Reiseveranstalter Via Sghinghetta 3, 57037 Portoferraio (LI) Insel Elba Tel: +39.0565.914228 - Fax: +39.0565.916820 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 01376220495 - Registriert Firmenregisternummer LI-122693 Stammkapital: 10.000,00 Euro int. bezahlt

Zivilrechtliche Haftung

Gemäß Art. Nr. 86 des L.R.T. Nr. 42 vom 23.03.2000, wurde von der organisierenden Firma, der R.C.-Versicherungspolice, festgelegt. mit Mondial Assistance n. 183820 mit folgenden Höchstgrenzen: 2.065.827,60 Euro versicherter Höchstbetrag - 1.549.370,00 Euro für jede Person; - Euro 1.549.370,00 für Sachen und Tiere; - mit einer Obergrenze für Sachschäden von Euro 1.549.370,00 je Unfall; - finanzielle Verluste; - Höchstgrenze je Versicherungsjahr: 25.822,84 Euro; - mit einer Obergrenze von 12.911,00 Euro pro Schadensfall - mit einer Überziehung von 10 % des Schadensbetrags, mindestens jedoch 250,00 Euro.

Gültigkeit der Programme und Tarife

Die Programme von „Italiatravel s.r.l.“ Die auf dieser Website enthaltenen Leistungen gelten für die in den Preislistentabellen der jeweiligen Hotelstrukturen angegebenen Zeiträume. Flug-/Schiffs-/Busbetriebe, Hotelbeschreibungen, Reiserouten und Ausflüge sowie Neuigkeiten zu Reisezielen werden von Italiatravel s.r.l. bereitgestellt. basiert auf den Informationen, die ihm zum Zeitpunkt der Erstellung der Programme zur Verfügung standen, und kann auch ohne Vorankündigung Änderungen unterliegen.
Interne Fotos und Beschreibungen: von Italiatravel s.r.l. und entnommen aus den veröffentlichten Broschüren/Websites der Hotels und Strukturen selbst.

Quoten

Alle Preise sind in Euro angegeben, mit Ausnahme von Dezimalstellen (sofern diese nicht erforderlich sind).

Zusätzliche Bedingung – Ersatzmethode (Art. 9 Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Bei einigen Arten von Dienstleistungen ist es möglich, dass ein Drittdienstleister die Änderung des Namens des Erwerbers nicht akzeptiert, selbst wenn diese innerhalb der im Artikel genannten Frist erfolgt. 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Absatz a).
Der Veranstalter übernimmt daher keine Verantwortung für die Nichtannahme der Änderung durch Drittanbieter. Diese Nichtannahme wird vom Veranstalter den Interessenten unverzüglich vor Reiseantritt (Reisebeginn) mitgeteilt. Bei etwaigen Aktionen und Angeboten zu Sonderkonditionen (z.B. First Minute, „Low Price“ etc.) erfolgt im Falle einer Namensänderung die Übertragung etwaiger Aktionen und Angebote zu Sonderpreisen auf den neuen „Namen“ NICHT implizit . > Obligatorische Mitteilung gemäß Artikel 17 des Gesetzes Nr. 38/2006. Das italienische Gesetz bestraft Verbrechen im Zusammenhang mit Prostitution und Kinderpornografie mit Gefängnis, auch wenn sie im Ausland begangen werden.

Allgemeine Informationen

Genutzte Hoteleinrichtungen

Alle auf dieser Website veröffentlichten Strukturen haben ihre Leistungsfähigkeit in Vereinbarungen mit Reiseveranstaltern oder direkt mit Italiatravel unterzeichnet und in denselben Vereinbarungen wird bescheinigt, dass sie regelmäßig zur Ausübung ihrer Tätigkeiten berechtigt sind. Um die Codes der in den Paketen enthaltenen Hotels anzuzeigen und zu vergleichen sowie den Namen der genutzten Struktur, die Kategorie und den Standort derselben anzuzeigen, rufen Sie bitte den folgenden Link auf: Hotelliste  um den Namen und Standort des Hotels/der Struktur anzuzeigen, die im Rahmen der Pakete von Italiatravel Tour Operator und anderen Veranstaltern angeboten werden.

Wiege

Der Preis für das Kinderbett und/oder das Gratisbett beinhaltet nur die Übernachtung, Mahlzeiten sind ausgeschlossen und müssen direkt vor Ort bezahlt werden (sofern nicht anders angegeben).

Wohnungen

Für Wohnungen, die nicht Teil der Struktur namens Residence (R.T.A.) sind, sieht das Gesetz 449/1997 für Aufenthalte von mehr als 30 Tagen die obligatorische Registrierung des Mietvertrags mit einer Steuer in Höhe von 2 % der Registrierungssteuer (mit einem Minimum) vor Anmeldegebühr von 50 Euro, aufgerundet auf 5 Euro).

Entfernungen

Die für jede Struktur angegebenen Entfernungen sind als Näherungswerte zu betrachten.

Anmeldegebühren

Anmeldegebühren (sofern zutreffend) sind in den einzelnen Touristenpaketen angegeben.

Gültigkeit der Programme und Tarife

Die in diesem Katalog enthaltenen Programme gelten für den angegebenen Zeitraum (sofern angegeben) oder für das laufende Jahr (sofern kein Zeitraum angegeben ist). Schiffsbetrieb, Hotelbeschreibungen, Reiserouten und Ausflüge sowie Neuigkeiten zu Reisezielen werden von Italiatravel auf der Grundlage der Informationen bereitgestellt, die ihm zum Zeitpunkt der Erstellung der Programme zur Verfügung standen, und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Einzahlungen

Kunden, die ein Apartment gebucht haben, müssen bei ihrer Ankunft eine Anzahlung in Höhe des in der Preisliste angegebenen Betrags direkt an die Residenz leisten. Der Betrag wird am Ende des Aufenthalts nach Überprüfung der Unterkunft zurückerstattet. Im Schadensfall wird ein Betrag in Höhe des verursachten Schadens einbehalten.

Preise und Rabatte

Die Hotelpreise verstehen sich pro Person im Doppelzimmer; bei Wohnungen bedeutet dies pro Wohnung; und für beide Fälle in unterschiedlicher Weise in den jeweiligen Preistabellen der einzelnen Strukturen angegeben. Ermäßigungen für Erwachsene und Kinder gelten in Hotels nur auf den Preis eines Doppelzimmers und bei Kindern, wenn sie mit zwei Eltern ein Bett im Zimmer belegen. Wir weisen darauf hin, dass die Rabatte nicht kombinierbar sind, das Gleiche gilt auch für unsere Sonderangebote. Die in diesem Katalog angegebenen Preise sind in Euro angegeben.

Schlafplätze

Die maximale Personenzahl in den Apartments ist in der Spalte „PAX“ der Preisliste angegeben. Zusätzliche Personen werden nicht akzeptiert, wenn kein Zustellbett bereitgestellt wird, das die Unterbringung NUR EINER weiteren Person ermöglicht.

Silvesterdinner und Silvester

Die Menüs zum „Silvesterdinner“ werden gemäß den von Italiatravel s.r.l. erhaltenen Informationen veröffentlicht. Während der Planungsphase können diese Menüs auf der Grundlage der von den jeweiligen Dienstleistern übermittelten Hinweise und Mitteilungen ohne Vorankündigung geändert werden, unbeschadet der Tatsache, dass im Falle einer „Änderung des Umfangs“ ein Umfang ähnlicher Qualität und Qualität gewährleistet ist in der gleichen Menge wird immer gewährleistet. Darüber hinaus wird präzisiert, dass aus offensichtlichen organisatorischen Gründen das Abendessen an Tischen mit 4,6,8, maximal 8/10 Sitzplätzen sowie bei allen Mahlzeiten in Hotels und Restaurants eingenommen werden kann und daher mitgeführt wird in „Begleitung“ mit anderen Kunden durchführen, ist es darüber hinaus ratsam, besonders auf die Informationshinweise sowie auf die in jedem einzelnen Paket auf dieser Website aufgeführten „Angebote umfassen/inklusive“-Punkte zu achten, um das Paketangebot sorgfältig zu prüfen. Bitte beachten Sie, dass in einigen Paketen/Angeboten die Kosten für das Abendessen nicht enthalten sind und in einigen Fällen auch keine Getränke zu den Mahlzeiten sowie das Abendessen selbst enthalten sind (dieses muss direkt von Ihnen vor Ort bezahlt werden, ebenso wie die Getränke).

Gepäck

Das Gepäck reist auf Gefahr des Kunden und etwaige Verluste oder Schäden können nicht der Verantwortung von Italiatravel zugeschrieben werden.

Aufenthaltsbeginn

Der Anfangs- und Endtag des Aufenthalts ist in den Preistabellen angegeben. Eventuelle Ausnahmen werden nur von Hotels oder Residenzen auf der Grundlage ihrer organisatorischen Bedürfnisse und der Anweisungen des veranstaltenden Unternehmens gewährt. Übergabe der Zimmer und Appartements ab 18.00 Uhr. Tage der Ankunft. Rückgabe der Zimmer und Appartements bis 10.00 Uhr. Tage der Abreise. Sofern nicht anders angegeben.

Die Preise verstehen sich inkl.

Unterkunft im gewählten Hotel und/oder Wohnheim; Behandlung auf Grundlage der gebuchten und bestätigten Leistungen. Die Mehrwertsteuer, Serviceprozentsätze und alle im Angebot genannten Spezifikationen sind ebenfalls enthalten.

Bilder und Fotos

Es ist zu beachten, dass sich einige Bilder in den Merkblättern/Angeboten nicht auf die speziell veröffentlichten Strukturen beziehen, sondern als „allgemein“ zu betrachten sind und sich nicht speziell auf die touristische Struktur, sondern nur auf das „Gebiet“ beziehen.

Obligatorische Kommunikation

Gemäß Art. 16 des Gesetzes 269/98 Das italienische Gesetz bestraft Verbrechen im Zusammenhang mit Prostitution und Kinderpornografie mit Freiheitsstrafe, auch wenn sie im Ausland begangen werden.

Technische Organisation

Italiatravel Reiseveranstalter
Verwaltungsgenehmigung der Provinz Livorno, DIA Nr. Protokoll 19980 vom 07.05.2002.
Dieses Reiseprogramm entspricht dem L.R.T. 16/94.


KONTAKTIERE UNS

Unverbindlich

Wir antworten innerhalb von zwei Stunden!

Besondere Wünsche? Klarstellungen?
Für weitere Informationen...

Kontaktieren Sie uns unverbindlich